Schweizer Solarpreis 2015

Für die MINERGIE-P-Sanierung an der Heimentalstrasse 49 erhielt die Miloni Solar AG ein Plusenergie-Diplom von Lord Norman Foster für dessen positive Energiebilanz. Das aus dem Kohlezeitalter stammende Einfamilienhaus emittiert heute statt ehemals 22 Tonnen CO2 Null schädliche Klimagase und deckt seinen Energiebedarf dabei erst noch selber zu 155 % mit Photovoltaik.

von Beck Wettingen Heiemntalstrasse

Schweizer Solarpreis 2011

Für das Mehrfamilienhaus Bahnhofstrasse 51 wurde die Miloni Solar AG mit dem Schweizer Solarpreis für die erste MINERGIE-P-Sanierung eines Mehrfamilienhauses im Kanton Aargau ausgezeichnet.

solarpreis2011

Aargauer Heimatschutzpreis 2011

2011 erhielt das Projekt der grenzüebrschreitenden Brücke Brugg-Windisch den Aargauer Heimatschätzpreis. Wir zeichneten für den Entwurf des Geländers mit LED-Leuchte sowie für die technische Umsetzung des gesamten LIchtkonzeptes verantwortlich. In ihrer Laudatio hob der Aargauer Heimatschutz speziell hervor: „Abends erhellen den Steg gut gestaltete, nach unten gerichtete LED-Leuchten, welche die Lichtintensität in der Flusslandschaft gering halten“.

Lichtspur

Isover Energy Efficiency 2009

Mit dem ISOVER ENERGY EFFICIENCY Award zeichnet die Isover AG innovative, energieeffiziente Gebäude aus. Beurteilt werden hauptsächlich Gebäudehülle, Verwendung von erneuerbaren Energien und Innovation. Die Jury vergab die diesjährige Auszeichnung an Miloni Solar AG für Renovation und Umbau eines Mehrfamilienhauses in Zug.

eea

Schweizer Solarpreis 2005

Für das Passivhaus Schmoelzer wurde das Büro Miloni Solar AG 2005 mit dem Schweizer Solarpreis für die bestintegrierte Photovoltaik-Anlage ausgezeichnet.

solarpreis2005